Datenschutz | Kontakt | Impressum   
Slider 01 Slider 02 Slider 03 Slider 04
This is an example of a HTML caption with a link.
Tatra 57 A

Historie zum Tatra 57 A 1936
Technische Daten
Hersteller: Tatra
Modell: 57 A
Variante:
Baujahr: 1936
Erstzulassung: 1936
Motor: Boxermotor
Hubraum: 1155 ccm
Leistung: 20 PS
Zylinder:
Farbe Exterieur:
Farbe Interieur:
V/max: 80 - 90 km/h
Tatra 57 A

Der Tatra 57 wurde ab 1936 bis 1938 als Nachfolger des Kleinwagens Typ 12 vom Tatrawerk im böhmischen Nesselsdorf angeboten.

Das Fahrzeug hat einen Boxermotor, d.h. einen obengesteuerten, gebläsegekühlten Vierzylinder-V-Motor mit 180° Gabelwinkel, 1155 ccm Hubraum und 20 PS (15 kW) Leistung. Der Frontmotor treibt über eine Einscheiben-Trockenkupplung und ein Vierganggetriebe mit Mittelschaltung die Hinterräder an. Die Höchstgeschwindigkeit des 780 kg schweren Wagens liegt bei 80-90 km/h. Fahrgestell mit Zentralrohr-rahmen, die Vorderräder sind an zwei Querblattfedern aufgehängt, die hinteren an einer gelenklosen Pendelachse mit einer Querblattfeder. Alle vier Räder haben mechanische Bremsen über Seilzug.

Die Front hat eine Kühlerattrappe, wie die des Modells 75. Es gab nur 2-türige Aufbauten, zusätzlich zu denen des Vorgängers noch einen geschlossenen und einen offenen Kübelwagen für die Polizei.

Das Nachfolge-Modell 57 K (für Kübel der Armee) wurde bis 1948 hergestellt, der zivile 57 B bis 1949. Einen Nachfolger für die kleine Modellreihe bot Tatra nicht an.





Für Anfragen benutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Vielen Dank.